Aktion: 500 Deckel gegen Polio

Der Verein "Deckel drauf e.V." finanzieren Polio-Impfungen durch den Verkauf von Flaschendeckeln an Recyclingunternehmen. Wir sind Partner dieser tollen Aktion! Mit 500 Deckeln kann der Verein eine lebenswichtige Impfung bezahlen. Deshalb: Jetzt mitsammeln und Leben retten – jeder Deckel zählt. Im folgenden die wichtigen Informationen:

Polio

Die Kinderlähmung, oder Polio, ist eine hoch ansteckende Krankheit, die vor allem Kleinkinder, aber auch Erwachsene, befällt. Das Virus verursacht dauerhafte Lähmungen und Verkrüppelungen, die Infektion kann tödlich verlaufen. Polio ist unheilbar – aber mit einer Impfung kann ein lebenslanger Schutz vor Polio erreicht werden.

HDPE-Recycling gegen Kinderlähmung

Die Rotary-Clubs in Deutschland haben die gute Idee eines Clubs aus der portugiesischen Kleinstadt Sintra aufgegriffen: Flaschenverschlüsse sammeln und zum Recyceln verkaufen.

Welche Deckel werden gesammelt?

Schraubverschlüsse von Kunststoffgetränkeflaschen, Tetrapacks, Milch- und Saftkartons oder Tuben bestehen alle aus demselben Material: Polyethylen (PE). Dieser Kunststoff lässt sich – sortenrein erfasst – bestens recyceln. Deshalb ist mit Flaschenverschlüssen dieser Art auch gutes Geld zu verdienen. 

Warum 500 Deckel für eine Impfung?

Ein einzelner Deckel wiegt rund 2 Gramm, 500 Deckel ergeben etwa 1 kg Material, der Erlös deckt die Kosten einer Impfung. Statistisch „produziert“ jeder Deutsche 250 Deckel pro Jahr. Das entspricht rund 40.000 Tonnen PE. Wenn davon nur 10 % für die Aktion „End Polio Now“ gesammelt werden können, erwächst daraus ein Rohertrag von 1,2 Millionen Euro jährlich.

AWR ist Partner der Aktion

Im Kreis Rendsburg-Eckernförde ist die AWR Partner des lokalen Rotary-Clubs. Einrichten von Sammelstellen, Druck von Informationsmaterial, Abholen der gesammelten Deckel werden von uns logistisch und finanziell unterstützt. Insbesondere versuchen wir, Schulen für die Einrichtung von Sammelstellen zu gewinnen. Wer bereit ist, eine Sammeltonne aufzustellen, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Sie haben eine andere Frage?

04331 - 345 123 oder E-Mail