Wintereinbruch – Abfuhr fällt größtenteils aus!

Aufgrund des Wintereinbruches in Schleswig-Holstein ist es uns leider nicht möglich die Abfuhr wie geplant durchzuführen.

In den letzten 24h kamen bis zu 30cm Neuschnee herunter. Wo PKWs noch fahren können, so sieht es bei den Müllfahrzeugen anders aus. Das hängt mit konstruktionsbedingten Eigenheiten zusammen. Die Fahrzeuge haben eine geringe Bodenfreiheit und sind stark hecklastig. In tieferem Schnee bleiben sie früher stecken als jeder PKW, und auf glatter Fahrbahn sind sie nicht sicher zu lenken. Vor allem beim Anfahren neigen sie zum Ausbrechen.

Aufgrund dessen werden heute die Abfuhren größtenteils eingestellt! Je nach aktuellem Zustand der Straßen im jeweiligen Abfuhrgebiet, werden ausschließlich die Hauptstraßen befahren werden können. Wir geben unser Bestes, können aber für nichts garantieren.

Leider kommen nachträgliche Abholungen nicht in Betracht, einfach deshalb, weil dazu die Kapazitäten fehlen. So bleibt für Sie als Kunde nur unsere Mehrmengenregelung. Das heißt, dass bei der nächstmöglichen Abfuhr die doppelte Menge mitgenommen wird.

Für Ihre Bioabfälle stellen Sie diese bitte in Form von Papiertüten oder Pappkartons bereit. Ihr Altpapier bündeln sie bitte und für den anfallenden Restabfall, sowie Verpackungen/Plastik nehmen Sie gerne haushaltsübliche Plastiksäcke.

Niemand hat so wenig Interesse an ausgefallener Entsorgung, wie die Fahrzeugbesatzungen selbst. Denn für sie bedeutet die nächste Tour dann erhebliche Mehrarbeit und Zeitverlust. Mehrarbeit, weil etliche Abfälle, die in Tüten bereitgestellt wurden, zusätzlich von Hand verladen werden müssen; Zeitverlust, weil die Wagen zwischendurch häufiger geleert werden müssen. Wenn also eine Tour abgebrochen wird oder ganz ausfällt, dann immer nur deshalb, weil es objektiv notwendig ist. Wir müssen im Winter nun einmal mit gelegentlichen Einschränkungen leben, das gilt auch für die Abfallentsorgung.

Wir bitten um Verständnis.