Abfuhrregelungen bei winterbedingten Behinderungen

Winterliche Straßenverhältnisse mit Eis und Schnee können die Abfallentsorgung erheblich beeinträchtigen. Besonders betroffen sind Nebenstraßen, die in der Regel zuletzt geräumt werden und auch dann oftmals nicht genügend Raum für ein sicheres Fahren der Müllfahrzeuge bieten. Um die Unannehmlichkeiten für unsere Kunden so gering wie möglich zu halten, haben wir mit den Entsorgern einen Notfallplan erarbeitet, der stufenweise greifen soll.

1.
Wenn am frühen Morgen, bedingt durch Neuschnee oder Glatteis, die Straßen nicht sicher befahrbar sind, aber damit zurechnen ist, dass sich die Lage im Tagesverlauf bessert, beginnen die Touren später. Lassen Sie Ihre Abfallbehälter bitte am Straßenrand stehen. Erst wenn am Abfuhrtag keine Leerung stattgefunden hat, holen Sie ihre Tonnen bitte wieder zurück.

2.
Bei einmaligem Ausfall der Abfuhr gilt die Mehrmengenregelung: Bei der nächsten turnusgemäßen Abholung wird die doppelte Menge des angemeldeten Volumens mitgenommen. Gegebenfalls, wenn die Tonne voll ist, können Sie weitere Abfälle in Tüten bereitstellen. Für Restabfälle bitte in Plastiktüten, Bioabfälle ausschließlich in stabilen Papiertüten oder geeigneten Kartons.

3.
Sollten mehrmals nacheinander Abfuhren ausfallen müssen, weil die Müllfahrzeuge die Straßen nicht befahren können, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Tonnen an die nächste befahrbare Straße zu bringen. Die„Notfallstraße“ in Ihrer Nähe finden Sie auf hier. Auch unser Service-Telefon gibt gerne Auskunft (04331) 345 – 123.

4.
Um Platzprobleme durch mehrfach ausfallende Leerungen zu vermeiden, werden, falls irgend möglich, Großbehälter insbesondere von Wohnanlagen vorrangig abgefahren. Es kann also sein, dass Sie einen Müllwagen in Ihrer Straße sehen, die eigenen Tonnen aber ungeleert bleiben, weil Zeit und Kapazität nicht ausreichen, auch kleine Tonnen zu leeren. Die Abfuhr der Einzeltonnen findet dann nur an den „Notfallstraßen“ statt.

5.
In besonders kritischen Situationen wird versucht, ausgefallene Touren an einem Sonnabend nachzuholen. Aus logistischen Gründen müssen solche Sonderabfuhren auf die Winter-Notfall-Straßen begrenzt werden. Welche Gebiete jeweils bedient werden, geben wir über die Presse bekannt. Auch im Internet oder über unser Service-Telefon können Sie die Information bekommen.

Wenn große Schneemengen gefallen sind, kann die Abfuhr auch bei geräumten Fahrbahnen beeinträchtigt sein. Schneewälle am Straßenrand sind mit vollen Abfalltonnen kaum zu überwinden. Bitte schaffen Sie dort, wo Mülltonnen auf die Straße sollen, ausreichend breite Durchgänge. Falls Sie den Hol- und Bringservice in Anspruch nehmen, müssen Sie bitte auch auf Ihrem Grundstück für Tonnen genügend breite Spuren schaufeln.

Sie haben eine andere Frage?

04331 - 345 123 oder E-Mail

Winterliche Straßenverhältnisse führen zu Ausfällen und Behinderungen!

Meistens sind Nebenstraßen besonders betroffen. Oft werden aber auch Straßen extrem schmal von Schnee geräumt (nicht ausreichend für Müllfahrzeuge) oder die Wendehämmer werden mit Schneemassen zugeschoben.
Die Müllwerker geben ihr Bestes unter schwierigen Bedingungen. Bitte helfen auch Sie mit, indem Sie die Bürgersteige räumen und die Zuwegungen zu den bereitgestellten Müllbehältern frei halten.