Alte Handys - neue Wege

Geschätzt 120 Millionen alte Handys verstauben in deutschen Schubladen. "Darin enthalten sind 2,8 Tonnen Gold, 29 Tonnen Silber und 1.071 Tonnen Kupfer ", so die Deutsche Umwelthilfe. Echte Schätze, die verloren gehen, wenn das ungenutzte Mobiltelefon im Hausmüll landet. Eine sinnvolle Adresse um alte Handys ins Recycling zu geben, sind die Abfallwirtschafts-Betriebe in Schleswig-Holstein. Denn diese sammeln zugunsten des FÖJ, des Freiwilligen Ökologischen Jahres.
Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst:

Handy-Recycling hilft der Umwelt dreifach

Erstens: Schwermetalle und andere Schadstoffe landen nicht auf der Deponie oder in der Schlacke der Müllöfen. 
Zweitens: wertvolle Rohstoffe werden zurückgewonnen und verursachen weniger Energieverbrauch als die Stoffgewinnung im Bergbau.
Drittens: Mobile-box spendet für jedes Alt-Handy 0,50 bis 1,00 Euro zur Finanzierung des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ).

Das FÖJ ist ein Bildungsjahr für junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren, die ein Jahr lang beispielsweise auf einem von über 150 schleswig-holsteinischen Einsatzplätzen für den Natur- und Umweltschutz und in der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung tätig sind. 

Wie funktioniert das Recycling?

Funktionsfähige Geräte werden weiter verwendet - das sind jedoch nur wenige Prozent. Die gesammelten, defekten Handys werden von Mobile box  an ein zertifiziertes Recyclingunternehmen übergeben. Die Geräte werden auseinander gebaut. Sofern ihre Bauteile noch intakt sind, werden diese weiter verwendet. Defekte Bauteile werden rohstofflich recycelt. Das spart Ressourcen und schont die Umwelt.

Die AWR unterstützt das FÖJ in Schleswig-Holstein, indem sie im Kreis Rendsburg-Eckernförde Alt-Handys auf den AWR-Recyclinghöfen entgegennimmt und fachgerecht zwischenlagert.  

Keine Sammelboxen mehr

Der Einwurf in eine Sammelbox ist nicht mehr zulässig, nachdem es in verschiedenen Recyclingstationen im Bundesgebiet zu Bränden gekommen war - ausgelöst durch defekte oder nicht verpackte Akkus.

Bitte geben Sie Ihr altes Handy oder Smartphone direkt bei unseren Mitarbeitern bei einem der AWR-Recyclinghöfe ab.

Ist das Gerät inklusive Akku noch funktionstüchtig, bitten wir Sie, es gemeinsam mit dem Ladekabel in eine Plastiktüte verpackt abzugeben. Das Gerät kann dann noch weiterverwendet werden. Bitte löschen Sie zuvor alle persönlichen Daten; die AWR übernimmt hierfür keine Haftung!

Ist das Gerät defekt, verpacken Sie es bitte ebenfalls in eine Plastiktüte oder sorgen Sie mit Gummiband oder Klebeband dafür, dass der Akku nicht aus dem Gerät herausfallen kann. Bei der Abgabe von "losen Akkus" kleben Sie bitte die Pole ab, um Kurzschlüsse und mögliche Brände zu vermeiden. 

Sie haben eine andere Frage?

04331 - 345 123 oder E-Mail