Arbeiten für einen guten Zweck: Schüler Helfen Leben

Die Idee ist genauso einfach wie genial: Am bundesweiten „Sozialen Tag“ der Initiative „Schüler Helfen Leben“ tauschen bundesweit mehr als 80.000 Schülerinnen und Schüler ihre Schulbank gegen einen Arbeitsplatz ihrer Wahl und unterstützen mit ihrem erwirtschafteten „Arbeitslohn“ soziale Jugend- und Bildungsprojekte in Jordanien und auf dem Balkan. Wie in den Jahren zuvor haben wir, die AWR, uns auch in diesem Jahr an dem sozialen Projekt beteiligt und gleich drei Arbeitsplätze für die engagierten Schüler/innen aus der Bergschule in Fockbek und der Heinrich Heine Schule in Büdelsdorf zur Verfügung gestellt.

Ein Tag bei der AWR

Alles "nur" Abfall? Nicht bei uns! Dass es sich bei der AWR um einen Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgabengebieten handelt, konnten die Schüler/innen an ihrem sozialen Tag erleben. So war Paula für einen Tag in unserem Wissens- und Erlebniszentrums AW-ERLE "angestellt" und hat dort tatkräftig unser Team in der Umweltbildung mit Schulklassen unterstützt. Wie die Ware für unsere Flohmärkte auf den Recyclinghöfen eingesammelt wird, konnte Noel eindrucksvoll auf seiner Tour mit dem LKW zu den Recyclinghöfen erleben. Auch unsere Marketing-Abteilung hat sich über die Unterstützung von Lennart gefreut, der uns im Rahmen unseren neuen #biogut-Kampagne beim Verteilen von Päckchen geholfen hat, die Plastikfehlwürfe in die Biotonne verhindern sollen.

Gemeinsam bewegen

Der Soziale Tag hat auch in diesem Jahr wieder gezeigt, wie viel junge Menschen gemeinsam bewegen können. Durch das Engagement der Schüler/innen ist mit einer Spendensumme von ca. 1,3 Millionen Euro zu rechnen. Damit werden in diesem Jahr ein Gemeindezentrum mit abwechslungsreichen Bildungs- und Freizeitaktivitäten in Amman (Jordanien) und ein Jugendprojekt für gleichberechtigtes Leben und sexuelle Selbstbestimmung in Sarajevo (Bosnien und Herzegowina) unterstützt.

Sie haben eine andere Frage?

04331 - 345 123 oder E-Mail